You are here
ANDREAS GORKE: Monochrome Holzschnitte + Aquatinten (2017) Ausstellungen 

ANDREAS GORKE: Monochrome Holzschnitte + Aquatinten (2017)

ZWISCHEN URBANEM LEBENSRAUM UND NATUR Andreas Gorke wurde 1963 in Emsdetten geboren. Nach dem Studium im Fach Visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Münster erhielt er mehrere Stipendien. Heute arbeitet er als freier Künstler. Vor allem Strukturen aus der Natur und dem urbanen Lebensraum stehen im Mittelpunkt seines gegenständlichen Werkes. Dabei entstehen ausdrucksstarke Arbeiten mit oftmals filigranen Strukturen, Kontrasten, Spiegelungen und Linien von mitunter symbolträchtiger Aussagekraft, aber auch mythische Orte, die den Betrachter einladen, sich auf die Suche nach den Dingen hinter der scheinbaren Wirklichkeit zu begeben. Seine Herangehensweise an die…

Read More
Neue Vereinsräume BLOG Presse Verein 

Neue Vereinsräume

Liebe Kunstfreunde Der Kunstverein Nordhorn hat neue Vereinsräume, wo wir uns jeden 1. Donnerstag im Monat um 19:30 Uhr treffen. Genaue Termine und/oder Terminänderungen werden wie immer auf facebook und via unserer Info Mail bekannt gegeben. Wo?          KLOSTER FRENSWEGEN Zum Programm des Klosters gehören neben religiösen auch kulturelle Themen. In diesem Zusammenhang kam es auch zur Kooperation zwischen der Stiftung Kloster Frenswegen und dem Kunstverein Nordhorn, der dort seine monatlichen Treffen abhält, Veranstaltungen zum Thema Kunst durchführen wird und Kontakt zu anderen kulturellen Initiativen herstellen will. und…

Read More
Kunstverein auf Tour: Museum „De Fundatie“ in Zwolle BLOG 

Kunstverein auf Tour: Museum „De Fundatie“ in Zwolle

Immer wieder eine Entdeckung wert sind die Kunstmuseen in der näheren Umgebung. Das gilt auch für die benachbarten Niederlande. Vor Kurzem führte uns der Weg zum circa 80 Kilometer entfernten Zwolle. Dort befindet sich das Kunstmuseum „De Fundatie“. Dieses neoklassizistische Gebäude wurde zwischen 1838 und 1841 nach den Plänen des Den Haager Architekten Eduard Louis de Coninck erbaut. Es diente als Justizpalast und beherbergte später den niederländischen Reichsplanungsdienst. 2004/2005 wurde der Palast am Blijmarkt nach den Plänen des Architekten Gunnar Daan zum Kunstmuseum umgebaut. 2012/2013 wurde das Gebäude auf spektakuläre Weise…

Read More

Interessante WebSeite? Bitte weitersagen !!