ANDREAS GORKE: Monochrome Holzschnitte + Aquatinten (19. Mai – 23. Juni 2017)

ZWISCHEN URBANEM LEBENSRAUM UND NATUR Andreas Gorke wurde 1963 in Emsdetten geboren. Nach dem Studium im Fach Visuelle Kommunikation an der Fachhochschule Münster erhielt er mehrere Stipendien. Heute arbeitet er als freier Künstler. Vor allem Strukturen aus der Natur und dem urbanen Lebensraum stehen im Mittelpunkt seines gegenständlichen Werkes. Dabei entstehen ausdrucksstarke Arbeiten mit oftmals filigranen Strukturen, Kontrasten, Spiegelungen und Linien von mitunter symbolträchtiger Aussagekraft, aber auch mythische Orte, die den Betrachter einladen, sich auf die Suche nach den Dingen hinter der scheinbaren Wirklichkeit zu begeben. Seine Herangehensweise an die…

Read More