You are here
Ausstellung „In der Fremde“ BLOG Presse Reviews 

Ausstellung „In der Fremde“

Presse Artikel [gn] Kunstverein Nordhorn Ausstellung Kloster Frenswegen Kunstverein Nordhorn zeigt Bilder von Flüchtlingen gn NORDHORN. Die gesellschaftliche und politische Diskussion um die Themen Flüchtlinge und Asyl hat sich in den letzten Jahren von einer Willkommenskultur hin zu einer technischen Abwicklung eines Problems entwickelt. Heute ist von Obergrenze, begrenzten Möglichkeiten und Grenzschutz die Rede. Dass hinter dieser Diskussion die oft tragischen Schicksale von Menschen stehen, will der Kunstverein Nordhorn in seiner aktuellen Ausstellung „In der Fremde“ zeigen, die am Freitag, 8. September, 19.30 Uhr im Kloster Frenswegen eröffnet wird. In…

Read More
Adolf Erbslöh – Der Avantgardemacher Ausstellungstipps Der Kunstverein stellt vor ... Reviews 

Adolf Erbslöh – Der Avantgardemacher

Ausstellung in Wuppertal Spannende und vielfältige Einblicke in die Welt der Kunst vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1930er Jahre bietet eine Ausstellung, die zur Zeit im von der Heydt-Museum in Wuppertal zu sehen ist. Und sie rückt einen Künstler in den Fokus, der heute nur noch eingeschworenen Kunstfreunden ein Begriff ist: Adolf Erbslöh. Er wurde 1881 in New York geboren. Als er sechs Jahre alt war, zogen seine Eltern, wohlhabende Kaufleute, nach Deutschland zurück. Von Barmen führte ihn der Weg 1901 zum Kunststudium nach Karlsruhe, später nach…

Read More
Alte Weberei: Jürgen von der Lippe BLOG Reviews 

Alte Weberei: Jürgen von der Lippe

Es lebe der Humor Jürgen von der Lippe begeistert Publikum in der Alten Weberei An Jürgen von der Lippe scheiden sich die Geister. Die einen verdammen ihn gewissermaßen als gespielten Herrenwitz, und die anderen sind einfach nur begeistert.  Ich zähle mich einfach zu der zweiten Sorte. Warum ist eigentlich ganz einfach, ich habe bei seinem Programm „Der König der Tiere“ , das er am vergangenen Sonntag in der Alten Weberei in Nordhorn vorstellte, Tränen gelacht. Mehr gibt es nicht zu verlangen. Egal ob er sich über Martin Schulz mit bekannten…

Read More
Benedikt Wells BLOG Buch Reviews 

Benedikt Wells

Vom Ende der Einsamkeit Die Kindheit ist ein bedrohtes Paradies. Das weiß der Protagonist des Romans „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedikt Wells schon sehr früh. Ein Verkehrsunfall  bereitet einer schon etwas gebrochenen Familienidylle ein jähes Ende.  Plötzlich müssen sich drei Geschwister ohne Eltern durch das Leben kämpfen. Jeder von ihnen geht seinen eigenen, steinigen Weg.  Benedikt Wells schildert die Geschichte von Jules, Marty und Liz von dem 1980ern bis in die Gegenwart. Ähnlich wie der Film „Boyhood“ hat er einen Blick auf seine Helden über einen Zeitraum von 30…

Read More
Mascha Kaléko: „In meinen Träumen läutet es Sturm“ (Rezension) BLOG Buch Reviews 

Mascha Kaléko: „In meinen Träumen läutet es Sturm“ (Rezension)

Nachdem ich schon mit Japan ein für mich neues Literaturland entdeckt habe, bin ich durch die Lesung  mit Texten von Mascha Kaléko im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Kornlese“ auf ein weiteres Gebiet der Literatur gestoßen, das  für mich noch nicht so im Fokus stand: Lyrik. Und glücklicherweise  bin ich dabei auf Verse gestoßen, die mit konkreten Erfahrungen verbunden sind, einfach voller Leben und Alltagserfahrung stecken. Mascha Kalékos Lyrik ist unverkrampft, gegenwartsnah, humorvoll und dabei gleichzeitig voller Gefühl. Einen guten Einblick in das Werk der 1907 im galizischen Chrzanów  ( Damals zur…

Read More
Yoko Ogawa:  „Das Geheimnis der Eulerschen Formel“ (Rezension) BLOG Buch Reviews 

Yoko Ogawa: „Das Geheimnis der Eulerschen Formel“ (Rezension)

Einem neuen Land bin ich auf meiner Literaturweltkarte begegnet: Japan. Der Weg dorthin führte mich über ein Buchgeschenk: Yoko Ogawas „Das Geheimnis der Eulerschen Formel“. Yoko Ogawa ist eine der erfolgreichsten Autorinnen Japans. In ihrem Roman erzählt sie von einer Begegnung der besonderen Art. Die Ich-Erzählerin, eine alleinerziehende Mutter, die ihr Geld als Haushaltshilfe verdient, soll sich im Auftrag einer privaten Arbeitsagentur um einen Mathematikprofessor mit einem speziellen Problem kümmern. Der ältere Herr hat nach einem schweren Unfall ein eingeschränktes Gedächtnis. Er kann sich nur noch an die Dinge erinnern,…

Read More
Irina Korschunow: „Von Juni zu Juni“ (Rezension) BLOG Buch Reviews 

Irina Korschunow: „Von Juni zu Juni“ (Rezension)

Eine genaue Beobachterin von Frauen und ihren Lebenswelten , oft geprägt von traditionellen Rollen und dem Kampf gegen diese, ist die 2013 gestorbene Schriftstellerin Irina Korschunow. In „Langsamer Abschied“ schildert sie den Konflikt einer Frau, die nach der Trennung von ihrem Mann zurückkehrt, weil dieser schwer erkrankt ist, „Der Eulenruf“ handelt von der späten Flucht aus einem Provinzort und „Das Luftkind“, das vom Drama um eine uneheliche Beziehung berichtet, wird von der Literaturkritik als moderne Version von Effie Briest gelobt. In diese Reihe gehört auch der Roman „Von Juni zu…

Read More
Ein kleines Fanal für das Recht auf Melancholie BLOG Reviews 

Ein kleines Fanal für das Recht auf Melancholie

Eine ungewöhnliche Liaison: Gemeinsam begeben sich Grün & Huth und der Philosoph Dr. Thomas Ebers (übrigens seit vielen Jahren Mitglied des Kunstverein Nordhorn e.V.) auf die Spurensuche nach einem Gefühl: Sie folgen der Spur der Melancholie. Eingebettet in eine kleine Detektivgeschichte werden die verschiedenen literarischen und kulturgeschichtlichen Facetten der Melancholie beleuchtet: –  über die Darstellungen der Melancholie in der bildenden Kunst –  hin zu der Frage, wie es heutzutage um die Einsamkeitsfähigkeit bestellt ist, –  über dasjenige, was man getrost vergessen kann, –  über den vertrackten Zusammenhang von Gähnen und…

Read More

Interessante WebSeite? Bitte weitersagen !!